Peugeot 508 SW

Kraftstoffverbrauch (kombiniert): 5,7-4,0 l/100km, CO2-Emissionen: 132-104 g/km, Effizienzklasse: A

Am Startpunkt hinter mir da standen gleich zwei Highlights – das ist zum Einen der brandneu eröffnete Standort hier in Teltow und zum anderen der neue 508 SW, also der Kombi des Peugeot 508. Und genau den habe ich mir heute zu einer Probefahrt geschnappt, nachdem bereits Ende 2018 der neue 508 als Fließheck auf den Markt kam.

Seit Juni 2019 ist nun auch der Kombi erhältlich. Das edle Design des Fließhecks haben die Entwickler für den 508 SW übernommen. Auch hier finden wir rahmenlose Fenster, eine geduckte Silhouette und detailverliebte Leuchten vorne und hinten. Den neuen 508 als Limousine bin ich ja schon vor einigen Wochen im Praxistest gefahren, jetzt soll es um den Kombi, also den SW gehen. Das Auto war ein wunderbar ausgestattetes Fahrzeug, so dass ich alle Funktionen auch direkt testen konnte.

Peugeot 508 SW in der GT Line auf Testfahrt

Ich habe den 508 SW in der GT-Line mit einem 160 PS starken Dieselmotor und der höchsten Ausstattungslinie, die heißt „Allure“, gefahren. Beginnen wir bei dem Motor. Er beruht auf dem 2-Liter Aggregat, hat daher serienmäßig die Achtgang-Automatik verbaut und beschleunigt den Edel-Kombi innerhalb von 8,5 Sekunden von 0 auf 100 und auf maximal 226 km/h. Mit 400 Newtonmetern Drehmoment ist er gleichauf mit dem stärkeren 177 PS Diesel und erfüllt, wie alle Motoren, die aktuelle Abgasnorm Euro 6d TEMP. Auf den ersten Blick sind aber gar nicht die Leistungsdaten auf dem Papier entscheidend, sondern es zählt der erste Eindruck, dieses Fahrgefühl was man hat, wenn man hier einsteigt. Und das war auf den ersten Blick sehr komfortabel ausgelegt, alles ging sehr gemütlich zur Sache, die Automatik trägt dazu bei, das Fahrwerk federte weich. Aber es war immer alles nicht zu gemütlich, vor allem dann nicht, wenn man hier den Sportmodus einlegte und bei Bedarf über die Schaltwippen manuell die Gänge sortierte. Dann ging das hier mit dem kleinen Lenkrad richtig dynamisch daher und man konnte glatt vergessen, dass man hier in einem großen Kombi durch die Gegend fuhr.

Abonniert auch unseren YouTube-Kanal!

Fahrdynamik für den sportlich ambitionierten Fahrer bot unser 508 sw also genauso wie komfortable Langstreckenfähigkeit. Dazu trugen unter anderem die sehr bequemen Sitze bei. Sie lassen sich vielseitig verstellen und bieten für jeden Fahrer optimale Sitzmöglichkeiten.

Das Innenraumdesign mit einer gelungenen Mischung aus Klavierlack und Karbon-Optik machte einen wertigen Eindruck. Alles in allem fühlte man sich in diesem Fahrzeug einfach direkt wohl. Es war ein Gefühl, das kann ich echt nur schwer in Worte fassen. Deshalb kann ich nur jedem empfehlen, der schon lange nicht mehr in einem Peugeot saß, kommen Sie ins Autohaus Böttche, machen Sie eine Probefahrt und lernen die Modelle kennen. Das lohnt sich wirklich!

Ladetalent mit bis zu 1780 Litern – der Kofferraum des 508 SW

Ein Kombi muss auch Ladetalent mitbringen. Also warfen wir einen Blick hinter die große Klappe: Es öffnete sich eine große und ebene Fläche. Die 530 bis 1780 Liter Ladevolumen hier im 508 SW sind einfach einwandfrei nutzbar. Es gibt so coole Gimmicks wie zum Beispiel die Verriegelung der Rücksitze, optional gibt es ein Schienensystem mit verstellbaren Zurr-Ösen, hier und da ist noch ein Staufach für kleine Gegenstände und abgerundet wird das Ganze durch die Durchlade. Das heißt ich hatte die Möglichkeit auch sehr lange Gegenstände zu verstauen.

Was mich echt richtig überrascht hat, positiv natürlich, ist der große Kofferraum und wie viel Platz man hinten auf der Rücksitzbank hat. Also da kann man echt bequem sitzen, hätte ich so nicht erwartet.

Schauen Sie doch mal hier in Teltow an unserem neuen Standort vorbei und machen eine Probefahrt!

Autor: Max Weiglin