Autohaus Böttche in Zerbst erhält Auszeichnung für 1A-Ausbildung

Ausbildung ist nicht gleich Ausbildung – deswegen zeichnet die Handwerkskammer Halle jährlich besonders engagierte Betriebe aus dem Kammerbezirk Halle aus. Mit Stolz ist nun das Zerbster Autohaus Böttche zum „Vorbildlichen Ausbildungsbetrieb 2020“ ausgezeichnet worden. Heiko Fengler, Gruppenleiter Ausbildung der Handwerkskammer Halle, gratulierte kürzlich und überreichte Pokal, Plakette und Urkunde. Der Titel ist ein Aushängeschild sowohl für Kunden als auch für Praktikanten, die das Autohaus und seine Werkstatt besuchen. Der Vorschlag kam von der Kreishandwerkerschaft Anhalt-Bitterfeld.

Viele Gründe sprachen für die Prämierung: Das Unternehmen garantiert unter anderem die Übernahme bei erfolgreichem Berufsabschluss und die regelmäßige Freistellung und Kostenübernahme bei Schulungen. Derzeit bildet das Autohaus Böttche zwei KfZ-Mechatroniker aus. „Während des Lockdowns konnten sie nicht in den Präsenzunterricht“, sagt Stefan Hegewald, Serviceleiter am Standort Zerbst. Die Ausbildung lief deswegen in der Werkstatt weiter. Vor Ort haben sie ihre Aufgaben für die Berufsschule absolviert. Die Arbeit am Laptop und die Kommunikation mit dem Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Halle, habe glücklicherweise gut funktioniert, erzählt Hegewald. Er hofft, dass sich die Lage schnell beruhigt, Berufsorientierung wieder wie gewohnt stattfinden kann und sich genügend Jugendliche auf die Ausbildungsplätze für dieses Jahr bewerben.

Text: Lisa Kühne
Foto: Handwerkskammer Halle (Saale)


Probefahrt oder Fragen? Kontaktiere uns! 👇
📞 0340/2165266 / 📧 info@autohaus-boettche.de
Mein Auto. Mein Böttche. 👨‍👩‍👧